Jahresbericht 2018

Wir freuen uns von den Aktivitäten unseres Vereins in diesem Jahr zu berichten:

Stand der Wasserprojekte:

Lwamaggwa:

Der Schwerpunkt der initiierten Wasserprojekte lag in dem Abschluss des in 2017 begonnen Projektes zur Erweiterung des Leitungssystems und den Bau weiterer Entnahmestellen an der Primary und Secondary School, an der Krankenstation und weiterer Entnahmestellen. Nach Genehmigung des Projektes über das Bundesministerium für internationale Zusammenarbeit auf Initiative des Ugandakreises Heiligenstadt startete das Projekt im November 2017. Wir vom Freundeskreis Pater Vincent beteiligten uns hier zu 50 % mit einem Eigenanteils in Höhe von EUR 6.800,00. Das Projekt konnte Anfang 2018 umgesetzt
werden.

Katimba:

In Kooperation mit der Firma Evers in Hopsten sollen zukünftig die Wasserfilteranlagen regelmäßig von Galiwango Hilary gewartet werden. In Katimba war die in 2015 installierte Filteranlage mangels Wartung nicht mehr im Betrieb. Der Wasseraustritt war hier nicht mehr ausreichend (nur noch ca. 1/3 der Wassermenge im Vergleich zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme). Des Weiteren hat sich die Bevölkerung in den letzten 2 Jahren fast verdoppelt, so dass das aktuelle Fördervolumen des Brunnens nicht mehr ausreicht. Seit 2 Jahren gibt es in Katimba eine weiterführende Schule mit aktuell über 400 Schülern. Wir haben Hillary beauftragt in einem ersten Schritt die Anlage zu reparieren und die Filteranlage wieder in Betrieb zu nehmen. Gleichzeitig wird die Gemeinde für die Anlage geschult, damit zukünftig wieder die notwendigen Rückspülungen selbstständig vorgenommen werden. Die Kosten betragen ca. EUR 3.000,00.

Bericht von Vincent bzgl. Mittelverwendung:

Für Vincents Arbeit haben wir aus den Erlösen vom Kartoffelfest EUR 3.172,30 zur Verfügung gestellt. EUR 2.000,00 sind hiervon bisher in die Kaffee- und Bananenplantagen geflossen. Zum einem für die Urbanisierung, Pflanzen, Dünger und die Bezahlung der Arbeiter und Transportkosten.

Kartoffelfest 2018:

Auch in diesem Jahr konnten wir wieder erfolgreich beim Kartoffelmarkt in Elte teilnehmen und bei hervorragendem Wetter für unsere Aktivitäten in Uganda einen guten Erlös erzielen. Unser Stand wurde sehr gut besucht. Dank der Unterstützung der Elteraner Gaststätten, von Britta Bülter, der Firma Schnellenberg und weiteren Spendern konnten wir wieder schöne Preise gegen Spenden beim Kartoffelschätzen zur Verfügung stellen. Vielen Dank an alle Helfer und Helferinnen.

Afrika-Woche Johannesschule Mesum-Elte:

Im Mai fand in der Johannesschule Mesum-Elte eine Afrika-Woche statt. Thomas Fendesack und Ralf Dinkels konnten hier an 2 Tagen in 6 Unterrichtstunden den Kindern über unsere
Arbeit in Uganda und über die Bedeutung des Wassers und Wasserknappheit in Uganda berichten. Die Kinder waren sehr wissbegierig und aufgeschlossen. Wir bedanken uns bei der
Johannesschule Mesum-Elte für eine Spende in Höhe von EUR 1.321,78 aus der Aktionswoche und einem Kindersponsorenlauf.

Patenschaften:

Zusätzlich zu den fünf Kindern, die wir mit ca. EUR 200,00 pro Jahr und Kind unterstützen, haben wir eine erste Ausbildungspatenschaft über unseren Partnerverein Ugandakreis
Heiligenstadt mit jährlich EUR 300,00 übernommen, so dass wir nun ca. EUR 1.380 p.a. für Patenschaften in Afrika investieren. Aktuell haben wir 16 Paten. Wir haben uns vorgenommen, deutlich mehr Patenschaften zu übernehmen und Paten zu gewinnen, um insbesondere Kindern die Schulausbildungen zu ermöglichen. Wir werden 2019 hierauf ein besonderes Augenmerk richten. Sowohl die Erfahrungen mit dem auf Patenschaften spezialisierten Verein Mwana Wange aus Halle mit 5 Patenkindern und dem Ugandakreis Heiligenstadt mit einer Ausbildungspatenschaft sind sehr gut, so dass wir über beide Vereine neue Patenschaften abschließen wollen, wenn wir ausreichend Unterstützer hierfür finden.

Schlusswort:

Wir freuen uns auch in diesem Jahr unseren Beitrag geleistet zu haben, die Situation in Afrika weiter zu verbessern. Aktuell haben wir 96 Mitglieder. Wir hoffen im nächsten Jahr das
hundertste Mitglied Willkommen zu heißen. Wir bauen hier auf Eure Unterstützung. Im Mai 2019 planen wir einen Besuch in Lwamaggwa und Katimba um vor Ort weitere Investitionen zu prüfen. Wir wollen uns insbesondere gerne in den Nebengemeinden einen Überblick über die aktuelle Lebenssituation der Bewohner verschaffen.

Vielen Dank an alle Spender und Unterstützer unseres Vereins.

Hier unseren Jahresbericht 2018 zum Downloaden




Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese vom Freundeskreis Pater Vincent e.V. gespeichert und zu Zwecken der Kontaktaufnahme in Bezug auf meine Anfrage verwendet werden. Personenbezogene Daten, Privatadressen und E-Mail Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Ich habe die vorstehende Erklärung gelesen und bin damit einverstanden

[recaptcha]
Hilfe für Menschen in Uganda Freundeskreis Pater Vincent e.V.
Schmitz Kämpken 33
48432 Rheine

Karl Heinz Wild:
Tel.: +49 (0) 59 75 89 03

Ralf Dinkels:
Tel.: +49 (0) 59 75 91 94 94